Header logo is


2018


Thumb xl us20180021892a1 20180125 d00000
Method and device for reversibly attaching a phase changing metal to an object

Zhou Ye, G. Z. L. M. S.

US Patent Application US 2018/0021892 A1, January 2018 (patent)

Abstract
A method for reversibly attaching a phase changing metal to an object, the method comprising the steps of: providing a substrate having at least one surface at which the phase changing metal is attached, heating the phase changing metal above a phase changing temperature at which the phase changing metal changes its phase from solid to liquid, bringing the phase changing metal, when the phase changing metal is in the liquid phase or before the phase changing metal is brought into the liquid phase, into contact with the object, permitting the phase changing metal to cool below the phase changing temperature, whereby the phase changing metal becomes solid and the object and the phase changing metal become attached to each other, reheating the phase changing metal above the phase changing temperature to liquefy the phase changing metal, and removing the substrate from the object, with the phase changing metal separating from the object and remaining with the substrate.

pi

US Patent Application Database US Patent Application (PDF) [BibTex]


Thumb xl us20180012693a1 20180111 d00000
Method of fabricating a shape-changeable magentic member, method of producing a shape changeable magnetic member and shape changeable magnetic member

Guo Zhan Lum, Z. Y. M. S.

US Patent Application US 2018/0012693 A1, January 2018 (patent)

Abstract
The present invention relates to a method of fabricating a shape-changeable magnetic member comprising a plurality of segments with each segment being able to be magnetized with a desired magnitude and orientation of magnetization, to a method of producing a shape changeable magnetic member composed of a plurality of segments and to a shape changeable magnetic member.

pi

US Patent Application Database US Patent Application (PDF) [BibTex]


no image
Kernels for identifying patterns in datasets containing noise or transformation invariances

Schölkopf, B., Chapelle, C.

United States Patent, No. 8209269, June 2012 (patent)

ei

[BibTex]


no image
Experimentelle Induktion beeinträchtigter Aufmerksamkeit im Kontext des seductive detail Effekts

Wirzberger, M.

University of Hagen, 2012 (thesis)

Abstract
Die vorliegende Arbeit untersucht ausgehend von der Cognitive Theory of Multimedia Learning (CTML) einen aufmerksamkeitsbezogenen Erklärungsansatz für den seductive detail Effekt. Dieser Effekt resultiert aus dem Einfügen interessanter, jedoch irrelevanter Informationen in einen Lerntext, die die Lernleistung beeinträchtigen. Im Besonderen steht hier die Hypothese im Fokus, dass sich seductive details stärker auswirken, wenn bereits eine Beeinträchtigung der Aufmerksamkeit vorliegt. Im Rahmen einer experimentellen Erhebung mit 53 Studierenden wurde anhand eines 2x2-faktoriellen, multivariaten Designs die Anwesenheit von seductive details (durch seduktive Textpassagen), sowie beeinträchtigter Aufmerksamkeit (durch die Einblendung ablenkender Systemmitteilungen), gezielt manipuliert und deren Effekt auf die Behaltens- und Verstehensleistung, sowie die Lernzeit erfasst. In den Analysen zeigte sich eine signifikante Verlängerung der Lernzeit durch das Einfügen seduktiver Textpassagen, und darüber hinaus wurde auch ein moderierender Einfluss des bestehenden Aufmerksamkeitsniveaus deutlich. Weder die Behaltens- noch die Verstehensleistung verringerte sich jedoch signifikant durch das Hinzufügen von seductive details oder die Induktion beeinträchtigter Aufmerksamkeit, und auch eine signifikante Wechselwirkung zwischen beiden Aspekten wurde nicht deutlich. Daher wird abschließend die Relevanz komplexer statistischer Analyseverfahren zur weiteren Erhellung der zugrundeliegenden Wirkmechanismen diskutiert.

re

DOI [BibTex]