Header logo is



Thumb xl paraview preview
Design of a visualization scheme for functional connectivity data of Human Brain

Bramlage, L.

Hochschule Osnabrück - University of Applied Sciences, 2017 (thesis)

sf

Bramlage_BSc_2017.pdf [BibTex]

2012


Thumb xl coregtr
Coregistration: Supplemental Material

Hirshberg, D., Loper, M., Rachlin, E., Black, M. J.

(No. 4), Max Planck Institute for Intelligent Systems, October 2012 (techreport)

ps

pdf [BibTex]

2012


pdf [BibTex]


Thumb xl lietr
Lie Bodies: A Manifold Representation of 3D Human Shape. Supplemental Material

Freifeld, O., Black, M. J.

(No. 5), Max Planck Institute for Intelligent Systems, October 2012 (techreport)

ps

pdf Project Page [BibTex]

pdf Project Page [BibTex]


Thumb xl sinteltr
MPI-Sintel Optical Flow Benchmark: Supplemental Material

Butler, D. J., Wulff, J., Stanley, G. B., Black, M. J.

(No. 6), Max Planck Institute for Intelligent Systems, October 2012 (techreport)

ps

pdf Project Page [BibTex]

pdf Project Page [BibTex]


no image
High Gamma-Power Predicts Performance in Brain-Computer Interfacing

Grosse-Wentrup, M., Schölkopf, B.

(3), Max-Planck-Institut für Intelligente Systeme, Tübingen, February 2012 (techreport)

Abstract
Subjects operating a brain-computer interface (BCI) based on sensorimotor rhythms exhibit large variations in performance over the course of an experimental session. Here, we show that high-frequency gamma-oscillations, originating in fronto-parietal networks, predict such variations on a trial-to-trial basis. We interpret this nding as empirical support for an in uence of attentional networks on BCI-performance via modulation of the sensorimotor rhythm.

ei

PDF [BibTex]

PDF [BibTex]


Thumb xl humim2012
HUMIM Software for Articulated Tracking

Soren Hauberg, Kim S. Pedersen

(01/2012), Department of Computer Science, University of Copenhagen, January 2012 (techreport)

ps

Code PDF [BibTex]

Code PDF [BibTex]


Thumb xl tr feragen2012
A geometric framework for statistics on trees

Aasa Feragen, Mads Nielsen, Soren Hauberg, Pechin Lo, Marleen de Bruijne, Francois Lauze

(11/02), Department of Computer Science, University of Copenhagen, January 2012 (techreport)

ps

PDF [BibTex]

PDF [BibTex]


no image
Experimentelle Induktion beeinträchtigter Aufmerksamkeit im Kontext des seductive detail Effekts

Wirzberger, M.

University of Hagen, 2012 (thesis)

Abstract
Die vorliegende Arbeit untersucht ausgehend von der Cognitive Theory of Multimedia Learning (CTML) einen aufmerksamkeitsbezogenen Erklärungsansatz für den seductive detail Effekt. Dieser Effekt resultiert aus dem Einfügen interessanter, jedoch irrelevanter Informationen in einen Lerntext, die die Lernleistung beeinträchtigen. Im Besonderen steht hier die Hypothese im Fokus, dass sich seductive details stärker auswirken, wenn bereits eine Beeinträchtigung der Aufmerksamkeit vorliegt. Im Rahmen einer experimentellen Erhebung mit 53 Studierenden wurde anhand eines 2x2-faktoriellen, multivariaten Designs die Anwesenheit von seductive details (durch seduktive Textpassagen), sowie beeinträchtigter Aufmerksamkeit (durch die Einblendung ablenkender Systemmitteilungen), gezielt manipuliert und deren Effekt auf die Behaltens- und Verstehensleistung, sowie die Lernzeit erfasst. In den Analysen zeigte sich eine signifikante Verlängerung der Lernzeit durch das Einfügen seduktiver Textpassagen, und darüber hinaus wurde auch ein moderierender Einfluss des bestehenden Aufmerksamkeitsniveaus deutlich. Weder die Behaltens- noch die Verstehensleistung verringerte sich jedoch signifikant durch das Hinzufügen von seductive details oder die Induktion beeinträchtigter Aufmerksamkeit, und auch eine signifikante Wechselwirkung zwischen beiden Aspekten wurde nicht deutlich. Daher wird abschließend die Relevanz komplexer statistischer Analyseverfahren zur weiteren Erhellung der zugrundeliegenden Wirkmechanismen diskutiert.

re

DOI [BibTex]