Unabhängige Forschungsgruppen
Autonomes Maschinelles Sehen

Max-Planck-Forschungsgruppe für Autonomes Maschinelles Sehen

Intelligente Autonome Systeme müssen ihre Umgebung effizient und robust wahrnehmen um sich in ihrer komplexen, veränderlichen Welt zurechtfinden zu können. Eine Schwierigkeit dabei besteht in der Umwandlung der gewaltigen Menge an eingehender, mehrdeutiger und unvollständiger Information in eine einfache und kompakte Repräsentation. Zur dreidimensionalen Interpretation der Szene muss zudem die durch den Projektionsprozess verlorene Information wieder hergestellt werden.


Probabilistische Numerik

Max-Planck-Forschungsgruppe für Probabilistische Numerik

Die Forschungsgruppe studiert und entwickelt numerische Verfahren, insbesondere zur Verwendung in intelligenten Systemen. Kern unserer Arbeit ist die Beobachtung, dass Algorithmen zur Berechnung von nicht-analytischen Größen, wie Integralen und Extremwerten, als Inferenz, als lernende Maschinen beschrieben werden können. Es ist daher möglich, klassische numerische Verfahren so zu adaptieren, dass sie hilfreiche Struktur und erschwerende Unsicherheitsquellen, welche gerade in intelligenten Systemen auftreten, explizit modellieren und nutzen, um robustere oder effizientere Antworten zu liefern.